Wetter | Kleve
19,3 °C

Die Stadtwerke Goch sind für die betroffenen Kunden da!

BEV - der nächste insolvente Billigenergieanbieter- Die Stadtwerke Goch sind für die betroffenen Kunden da!

Die Liste der Billiganbieter, deren Geschäftstätigkeit mit einem Insolvenzantrag endet, wird immer länger. Nach Teldafax, FlexStrom und zuletzt die Deutsche Energie hat jetzt auch die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft einen Insolvenzantrag gestellt.

Deutschlandweit sind es über 500.000 Kunden, die von der Pleite des Anbieters betroffen sind und auch in Goch war die BEV als Energieversorger tätig. Für diese Kunden übernehmen die Stadtwerke Goch jetzt die Ersatzversorgung, so dass eine ununterbrochene Stromversorgung sichergestellt ist.

Was auf dem ersten Blick im Internet wie ein gutes Angebot aussieht, entpuppt sich oft bei genauerem Hinsehen als reines Lockangebot. „Die Energiekosten, die in den Vergleichsportalen dargestellt werden, werden von einigen Anbietern mit Einmal- und Sofortboni schöngerechnet“, erklärt Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch GmbH. „Oft zahlt der Kunde bei den Internetanbietern im zweiten Jahr wesentlich mehr als bei seinen Stadtwerken und hat dadurch auf beide Jahre gesehen bedeutend höhere Kosten. Und wenn dann Fragen auftauchen ist kein Mitarbeiter zu erreichen, weder per Mail, Telefon und schon gar nicht zu einem persönlichen Gespräch.“ Bei der BEV kam es zuletzt zu massiven Kundenbeschwerden, einer Abmahnung durch die Verbraucherzentrale und einem Aufsichtsverfahren der Bundesnetzagentur.

„Unser Serviceteam steht allen betroffenen Kunden, die Hilfestellung in der aktuellen Situation benötigen, zur Seite. Gerne bieten wir auch eine seriöse Alternative ohne Vorauskasse oder andere versteckte Kosten an.“

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen zu Beratungsgesprächen im Servicecenter zu den üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung. Dort erhalten die betroffenen Kunden kompetente Beratung. Unter der Rufnummer 0 28 23/ 93 10-0 und unter www.stadtwerke-goch.de können sich die Kunden über alternative Strom- und Gasprodukte und das Kombiangebot der Stadtwerke Goch informieren.

 

Foto: Birgit Müller Servicemitarbeiterin der Stadtwerke Goch

Foto aufgenommen von: Kristina Derks, Leitung Marketing & Servicecenter der Stadtwerke Goch

 

Teile diesen Artikel: