23. Februar 2019 / Allgemeines

Nein heißt Nein - Buttons!

Nein heißt Nein - Buttons!

GOCH Der Straßenkarneval steht wieder vor der Tür. Gerade Karneval wird viel getanzt, gelacht, geschmust, miteinander getrunken und gebützt. Eine Zeit in der sexuelle Übergriffe, Belästigungen und Gewalt vermehrt auftreten. Doch wir sagen Nein! Gemeinsam mit der Prinzengarde um Prinz Christian II. und seiner Prinzessin Lisa II., wollen die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Goch und der Gemeinde Weeze, Friederike Küsters und Nicola Roth, ein Zeichen setzen. Mit den Nein heißt Nein - Buttons soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass ein Nein auch in der närrischen Zeit gilt. Nein, um eine Grenze zu setzen und zu zeigen, dass ein respektvoller und verantwortungsvoller Umgang auch in der Karnevalszeit ein Muss ist. Aus diesem Grund geht die diesjährige Prinzengarde mit gutem Beispiel voran und verteilt die Buttons an ihre Gardistinnen. Das Projekt soll Betroffenen Mut machen. Es soll ein Zeichen für Gleichstellung setzen, da es alle Altersklassen und jedes Geschlecht betrifft und es nie ok ist ein Nein nicht zu akzeptieren. Die Buttons erhält man wie im letzten Jahr bei der Information der Rathäuser in Goch und Weeze.

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie