11. November 2022 / Allgemeines

Neues Güte-Zertifikat für Schulen mit Schwerpunkt in der Berufsbildung

Kle App NEWS

Der Kreis Kleve bietet ab sofort die Möglichkeit an, das bundesweit gültige „Berufswahl-SIEGEL“ für drei Jahre zu erhalten.

Kreis Kleve – Schulen im Kreis Kleve haben ab sofort die Chance, sich mit dem so genannten „Berufswahl-SIEGEL“ auszeichnen zu lassen. Dieses bundesweit einheitliche Zertifikat dokumentiert die herausragende Qualität der Schulen hinsichtlich der Berufs- und Studienorientierung für ihre Schülerinnen und Schüler. Insgesamt gibt es bundesweit mehr als 1.724 SIEGEL-Schulen in allen 16 Bundesländern. Im Kreis Kleve erhalten im kommenden Jahr 2023 die ersten Schulen ihre Zertifizierung.

„Das Zertifikat ist weit mehr als eine Plakette am Schuleingang: SIEGEL bringt engagierte Menschen aus Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen, um die Berufsorientierung für die Jugendlichen vor Ort gemeinsam zu gestalten“, erklärt Ann-Kathrin Kamber, pädagogische Leitung des Regionalen Bildungsbüros Kreis Kleve. Das Bildungsbüro koordiniert die Auszeichnung der Schulen im Kreis Kleve. Zur Jury gehören zahlreiche Vertreter aus den Bereichen Schule, Wirtschaft, Hochschule und Arbeit. Sie alle begrüßte Ann-Kathrin Kamber auch im Namen von Zandra Boxnick, Allgemeine Vertreterin der Landrätin und verwaltungsfachliche Leitung des Bildungsbüros, gemeinsam mit Brigitte Jochems, Abteilungsleiterin Schule, Kultur und Schwerbehindertenausweise, zur konstituierenden Sitzung der Jury im Kreishaus.

SIEGEL-Schule im Kreis Kleve werden

Schulen aus dem Kreis Kleve können sich ab sofort um die SIEGEL-Zertifizierung bewerben. Die nötigen Unterlagen finden sich auf der Homepage des Kreises Kleve www.kreis-kleve.de/berufswahlsiegelSollte eine Schule die bundesweit einheitlich vorgegebenen Kriterien erfüllen und bewertet die Jury die Bewerbungsunterlagen positiv, findet ein Audit in der jeweiligen Schule statt. Dabei schildern Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern sowie außerschulische Akteure der Jury die konkrete Umsetzung der Studien- und Berufsorientierung vor Ort. Im Anschluss entscheidet die Jury über die SIEGEL-Zertifizierung und fasst mögliche Stärken und Verbesserungspotentiale in einem schriftlichen Feedback zusammen.

Zur Zertifizierung wird eine SIEGEL-Plakette verliehen. Mit dieser Auszeichnung können die Schulen drei Jahre lang werben und so ihr Engagement in der Studien- und Berufsorientierung auch nach außen sichtbar machen.

Weiterführende Informationen

www.kreis-kleve.de/berufswahlsiegel

Weiterführende Informationen finden Sie auch auf den Seiten des SIEGEL-Netzwerks: www.netzwerk-berufswahlsiegel.de.

Die SIEGEL-Jury im Kreis Kleve kam zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen und posierte gemeinsam mit Siegmund, dem SIEGEL-Maskottchen: hintere Reihe (v.l.) Alisa Fleskes (Jobcenter Kreis Kleve), Walter Kempkens (Stadtschulpflegschaft Geldern), Richard Thielen (Kreishandwerkerschaft Kleve), Kai Kunzel (Bundesagentur für Arbeit Wesel), Sara Khaffaf-Roenspieß (Hochschule Rhein-Waal), Finn Oergel (Volksbank Emmerich-Rees), Thorben Möller (AOK Rheinland / Hamburg), Simon Donsbach (Volksbank Emmerich-Rees), Brigitte Jansen (Wirtschaftsförderung Kreis Kleve), Michael Fechler (Unternehmerschaft Niederrhein) und Cerstin Pössl (Regionales Bildungsbüro Kreis Kleve), vordere Reihe (sitzend v.l.) Brigitte Jochems (Abteilung Schule, Kultur und Schwerbehindertenausweise Kreis Kleve), Matthias Wulfert (Niederrheinische IHK), Ann-Kathrin Kamber (Schulaufsicht für den Kreis Kleve) sowie Anna-Sophie Rufeger (Regionales Bildungsbüro Kreis Kleve). - Foto © Kreis Kleve

Zitate unterschiedlicher Akteure der Jury

„Das Berufswahl-SIEGEL ist wichtig, weil es den Schülerinnen und Schülern einen Einstieg nach der Schule erleichtert und sie nicht ins kalte Wasser geworfen werden. Sie werden gut darauf vorbereitet, was ihnen gefallen könnte und was nicht. Aus diesem Grund engagieren wir uns als Ausbildungsbotschafter der IHK.“

Finn Oergel und Simon Donsbach, Auszubildende der Volksbank Emmerich-Rees eG und Ausbildungsbotschafter der IHK

„Ich engagiere mich für das Berufswahl-SIEGEL, weil ich als Vater Impulse mitnehmen möchte, um auch andere Schulen zu motivieren, Berufsorientierung neu zu denken und neue Projekte anzustoßen.“

Walter Kempkens, Stadtschulpflegschaft Geldern

„Eine gute Berufsorientierung in der Schule ist der Schlüssel für einen gelungenen Start ins Berufsleben. Wir machen uns gemeinsam dafür stark, dass die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg optimal begleitet werden. So können Abbrüche vermieden werden und Unternehmen gewinnen gut ausgebildeten Nachwuchs – so wirken wir dem Fachkräftemangel entgegen.“

Matthias Wulfert,IHK-Geschäftsführer im Bereich Aus- und Weiterbildung

„Eine systematische und praxisnahe Berufsorientierung an den Schulen bringt wertvolle Chancen für eine erfolgreiche Zukunft in der Arbeitswelt. Mit dem Berufswahl-SIEGEL stellen wir Schulen mit exzellenter Berufsorientierung heraus.“

Cerstin Pössl, Bildungsbüro des Kreises Kleve

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie