30. Oktober 2022 / Allgemeines

Parkgebühren steigen ab Januar 2023

Kle App News

RATHAUS Die Parkgebühren in Goch werden zu Beginn des kommenden Jahres erhöht. Das hat der Rat der Stadt Goch mit den Stimmen von BFG, Grünen, SPD und AfD beschlossen. Die Fraktionen von CDU und FDP stimmten dagegen. Grund für die Erhöhung ist, dass die Stadt Goch ab Januar Umsatzsteuer auf die eingenommenen Gebühren an das Finanzamt abführen muss.

Monats- und Jahresparkscheine kosten laut Ratsbeschluss somit ab Januar 24 Euro (+4 Euro) bzw. 240 Euro (+40 Euro). Ermäßigte Monats- und Jahressparkscheine sind für die Hälfte des Preises erhältlich. Reguläre Parkscheine aus den Automaten oder der App werden im 30-Minuten-Takt für 50 Cent pro angefangene halbe Stunde angeboten und nicht mehr wie aktuell im 20-Minuten-Takt für 20 Cent. Ein Tagesticket kostet 6 statt bislang 5 Euro. Die 10-minütige Freiparkzeit über die sogenannte Brötchentaste bleibt erhalten.

Gebührenpflicht auf Volksbank-Parkplatz
Einstimmig wurde beschlossen, dass die private Parkfläche der Volksbank an der Niers am Balfourweg ab Januar 2023 mit in die Parkraumbewirtschaftung der Stadt Goch aufgenommen wird. Hier gelten dann die gleichen Gebühren wie auf den städtischen Parkflächen. Die Volksbank hatte den Wunsch dazu geäußert, weil auf ihrem Parkplatz Fahrzeuge über mehrere Stunden abgestellt werden und der Platz somit nicht für die Kundschaft der Volksbank nutzbar ist.

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie