Schulministerin Yvonne Gebauer zu Gast in Pfalzdorf

PFALZDORF Großer Bahnhof an der Freiherr-von-Motzfeld-Grundschule: Zum Abschluss der Projektwoche „Mobile Digitalwerkstatt" war Schulministerin Yvonne Gebauer zu Gast und die Kinder präsentierten die Ergebnisse ihrer Arbeit. Es wurden Filme gedreht, Roboter gebaut und noch viel mehr. Das NRW-Schulministerium will mit diesem Angebot junge Schülerinnen und Schüler spielerisch an den Unterricht in einer digitalisierten Welt heranführen. Die mobile Digitalwerkstatt ist ein zwölf Meter langer und 20 Tonnen schwerer Truck, in dem Schülerinnen und Schüler ausprobieren können, welche Möglichkeiten die Digitalisierung bietet. Neben Ministerin Gebauer schauten sich auch Bürgermeister Ulrich Knickrehm, Schulleiterin Ursula Niewerth und weitere Gäste die Ergebnisse der Projektwoche an. Im Anschluss besichtigte die Ministerin das Schulgebäude und trug sich in das Goldene Buch der Stadt Goch ein.

Die mobile Digitalwerkstatt ist ein gemeinsames Projekt vom Schulministerium in Zusammenarbeit mit der HABA Digital GmbH, die den kreativen Bildungs- und Erfahrungsraum rund um das digitale Lernen entwickelt hat. Der Truck wird in den nächsten Monaten Schulen in ganz Nordrhein-Westfalen besuchen. Geschulte Medienpädagogen vermitteln den Schülerinnen und Schülern Medienkompetenz, zeigen ihnen Chancen der Digitalisierung auf und sensibilisieren sie für Risiken der Mediennutzung. Darüber hinaus gibt es im Rahmen der Projektwochen auch Informationsveranstaltungen für Lehrkräfte und Eltern.

Teile diesen Artikel: