14. Dezember 2017 / Allgemeines

Ehrungen der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar

Ehrungen der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar

Ehrungen der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar

Am 1.Dezember 2017 lud die Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Kalkar zu den jährlichen Ehrungen ins historische Rathaus der Stadt Kalkar ein. In einem würdevollen Rahmen wurden durch die Wehrführung zu jedem Kameraden eine Laudatio vorgetragen.

Überreicht wurden die Ehrenabzeichen und Urkunden durch die Bürgermeisterin Frau Dr. Schulz, dem Stadtbrandinspektor Georg Bouwmann und seinen Stellvertretern Helmut Hessel und Roland Matenaer. Für 60 jährige Zugehörigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Kameraden Gerhard Kösters und Josef Stang aus der Löschgruppe Wissel die Ehrennadeln in Gold des Verbandes der Feuerwehren in NRW überreicht werden. Die Ehrennadel in Gold des Verbandes der Feuerwehren in NRW für 50 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar konnte an Fritz van Dornick und Gerhard Peters (Kalkar), sowie Theodor Rütter (Grieth) überreicht werden. Eine Ehrennadel in Silber des Verbandes der Feuerwehren in NRW für 40 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar konnten an Kunibert Peters (Niedermörmter) Willi  Röwekamp (Wissel), Heinz-Josef van Brackel (Appeldorn) und Hermann Seegers (Grieth) überreicht werden.

Aber auch die aktive Mitgliedschaft wird durch das Land Nordrhein Westfalen besonders geehrt. Das Ehrenzeichen in Silber für 25 jährige aktive Mitgliedschaft erhielten Mathias Ziesow (Niedermörmter), Christian Görtzen (Kalkar) und Andre Erkens (Niedermörmter). Für 35 jährige aktive Mitgliedschaft erhielten das Ehrenzeichen in Gold Rainer Lümmen (Grieth), Wilfried van Brackel (Appeldorn) und Erwin Grootens (Kalkar). Die Kameraden Gerd Alders und Herman Josef Schoofs, beide aus der Löschgruppe Hönnepel, konnten in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet werden und stehen hoffentlich für viele Jahre für weitere Aktivitäten zur Verfügung.

Frau Dr. Schulz freute sich, dass Kalkar nun eine Kinderfeuerwehr hat. Sie bedankte sich persönlich und im Namen der Stadt Kalkar bei allen Kameradinnen und Kameraden für den großartigen Einsatz, rund um die Uhr. Und auch bei den Angehörigen, Frauen, Männern, Eltern, Kindern und Arbeitgebern, die es überhaupt möglich machen, dass die Feuerwehrfrauen und Männer immer einsatzbereit sind. Georg Bouwmann beendete den Abend mit dem Zitat:" Wir wollen nicht Lob, nicht Ruhm noch Ehr, wir wollen im kleinen und im stillen, Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr, getreulich unsere Pflicht erfüllen." Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kalkar wünschen ihnen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2018.

Neueste Artikel

Blitzer ab dem 5.02.2023
Allgemeines

Allen eine gute Fahrt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Blitzer ab dem 5.02.2023
Allgemeines

Allen eine gute Fahrt

weiterlesen...