29. August 2019 / Allgemeines

KaffeeKonzert mit Klassik-Duo

Goch

Die KulTOURbühne Goch lädt am Sonntag, den 8. September 2019 um 15.30 Uhr zum nächsten KaffeeKonzert in das Foyer des Rathauses ein. Zu Gast sind die Sopranistin Nicola Heinecker und der Pianist Pedro Sperandio. Auf dem Konzertprogramm stehen Werke von F. Schubert, J. Brahms, O. Lorenzo Fernandes, H. Villa-Lobos und L. Bernstein. Die künstlerische Leitung haben Anne Giepner von der Kreismusikschule Geldern und Prof. Boguslaw Jan Strobel von der Musikhochschule Düsseldorf. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Die Sopranistin Nicola Heinecker begann 2011 eine Ausbildung zur staatlich geprüften Chorleiterin an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach. Nach ihrem dortigen Abschluss trat sie 2013 ein Bachelorstudium Gesang an der Hochschule für Musik in Nürnberg an, das sie im Sommer 2017 erfolgreich abgeschlossen hat. Seit dem Wintersemester 2017 /18 macht sie ihren Master an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Nicola Heinecker sang bereits in mehreren Produktionen, u.a. Ilia in "Idomeneo" oder Bastienne in "Bastien und Bastienne". Auch sang sie als Gast am Staatstheater Nürnberg in einer Kooperation mit der Hochschule eine Hauptrolle in der modernen Oper „Anoia" von Gordon Kampe und am Theater Aachen „Das schlaue Füchslein" von Leoš Janáček.

Pedro Sperandio gehört zu einer feinen neuen Generation von jungen brasilianischen Pianisten. Sein erstes Musikdiplom erhielt er im Jahr 2007 am Carlos Gomes Konservatorium (Brasilien) mit einer Goldmedaillen-Auszeichnung. Seinen Bachelor im Hauptfach Klavier absolvierte er im Jahr 2012 an der Universität São Paulo mit Auszeichnung. An der Ecole Normale machte er 2015 seinen Abschluss mit dem Diplôme Supérieur d'Exécution sowie 2017 mit dem prestigeträchtigen Diplôme Supérieur de Concertiste. Pedro Sperandio ist Preisträger mehrerer Wettbewerbe in Brasilien.

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie