Wetter | Kleve
8,5 °C

Klavierkonzert Canto Ostinato

ASPERDEN Im Rahmen der Muziek Biennale 2020 präsentieren die KulTOURbühne Goch und das Kloster Graefenthal am Sonntag, den 27. September 2020 um 16 Uhr das Klavierkonzert Canto Ostinato auf Gut Graefenthal. Die drei konzertierenden Grenzgänger Dorothea Schokking, Theo de Best und Christa Kneppeck entführen die Zuhörer in die Klangwelt des niederländischen Komponisten Simeon ten Holt, die in der spirituellen Kulisse des ehemaligen Klosters Graefenthal Zeit und Raum vergessen lässt.

Eintrittskarten zum Preis von 12,50 € sind im Vorverkauf beim Kloster Graefenthal (www.kloster-graefenthal.de, Telefon: 0 28 23 / 9 28 87 80) erhältlich. Nach dem Konzert ab ca. 18:00 Uhr besteht die Möglichkeit ein Drei-Gänge-Abendessen für 29,95 € pro Person zu reservieren. Aufgrund der aktuellen Lage wird das Konzert nicht wie ursprünglich geplant im Kreuzgang, sondern in der großen Scheune stattfinden. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Das minimalistische Werk Canto Ostinato für ein bis vier Tasteninstrumente, variabel in Länge und Aufbau, wurde in den frühen 70er Jahren noch „Perpetuum" genannt und der Öffentlichkeit vorenthalten. Mit ihrer Uraufführung im April 1979 begann die Erfolgsgeschichte dieser wunderbaren Meditation über die Tiefe alles Seins und das ewige Werden und Vergehen. Sie zählt inzwischen zu den beliebtesten und meistgespielten zeitgenössischen niederländischen Kompositionen, eine musikalische Tiefenwanderung der Seele.

Canto Ostinato (Foto: Alexander Rüttermann)

Teile diesen Artikel: