3. Juli 2021 / Allgemeines

Kleve: Lesen & Chillen

„Chillzonen“ laden zum Verweilen ein

„Wer viel liest, lebt länger“. Das ist das Ergebnis einer amerikanischen Studie oder um es mit den Worten Voltairs zu sagen „Lesen stärkt die Seele“. Vor diesem Hintergrund lädt die Wirtschaft, Tourismus & Marketing Stadt Kleve GmbH (WTM) unter dem Motto „Lesen & Chillen“ am 9. und 10. Juli (Freitag von 12-18 Uhr und Samstag von 11-17 Uhr) dazu ein, sich an einer der fünf „Chillzonen“ in der Innenstadt einem guten Buch zu widmen und sich dabei auszuruhen.

Liegestühle und Sitzsäcke bieten zwischen Herzogbrücke und Hagsche Straße die Möglichkeit zwischen dem Einkaufsbummel eine kleine Pause einzulegen. Hier kann man z. B. mit Freunden ein entspanntes Schwätzchen halten oder aus einem bunten Mix an Lesematerialien eine gute Lektüre wählen und in andere Welten abtauchen.

„Ob Belletristik, Krimis oder Kinder- und Jugendbücher, es ist für jeden etwas dabei – auch ein paar Exemplare in englischer und niederländischer Sprache.“ sagt Petra Hendricks, Citymanagerin bei der WTM Stadt Kleve GmbH.
Wer in der kurzen Pause ein interessantes Buch für sich entdeckt hat und dies gerne zu Hause zu Ende lesen möchte – kein Problem – gerne können die Bücher auch gegen eine Bar-Spende erworben werden. Der Erlös der verkauften Bücher wird anschließend an eine gemeinnützigen Klever Vereinigung gespendet.
Im Bereich der „Chillzonen“ wird für die Anforderungen der Corona-Schutzverordnung selbstverständlich Sorge getragen, d. h. entsprechende Desinfektion und Kontaktrückverfolgung.

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie