19. September 2017 / Allgemeines

Kunstausstellung im historischen Rathaus Kalkar: „FLUCHT“

Kunstausstellung im historischen Rathaus Kalkar: „FLUCHT“

Kunstausstellung im historischen Rathaus Kalkar: „FLUCHT“

Die Kalkarer Künstlerin Nonna Bitter-Schnell, seit 2003 in der Stadt beheimatet, hat sich als Malerin einem Thema gestellt, das die öffentliche Diskussion stark prägt: Flucht und Vertreibung. Sie hat versucht im künstlerischen Prozess einer gegenständlichen Malerei wie auch in abstrakter Bildgestaltung die Empfindungen von Verlust und Schmerz umzusetzen.
Nonna Bitter-Schnell, die seit vier Jahren eine Malwerkstatt in Kalkar mit Kursen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbietet, will den realen Bildern, die medial überall präsent sind, Emotionalität und einen „seelischen Ausdruck" verleihen.
Die Ausstellung ist im historischen Rathaus (2. Etage, Büro der Bürgermeisterin) von MO-DO, 8.00-18.00 Uhr, und freitags von 8.00-13.00 Uhr noch bis zum 27. Oktober 2017 zu besichtigen. Am verkaufsoffenen Sonntag, 8. Oktober, wird die Künstlerin von 14.00 - 16.00 Uhr für Gespräche vor Ort sein.
Die präsentierten Werke können auch erworben werden; die Verkaufspreise liegen zwischen 350 und 700 €. Der Erlös wird auf Wunsch von Nonna Bitter-Schnell komplett der Kalkarer Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt.

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie