2. Februar 2024 / Allgemeines

Kreis Kleve startet Internetangebot speziell für Kinder

Kle APP NEWS

Die Kinder-Homepage des Kreises Kleve und des Regionalen Bildungsnetzwerks bieten zahlreiche Informationen kindgerecht an. Sie wird im Sachkunde-Unterricht der Grundschulen zum Einsatz kommen.

Kreis Kleve – Der Kreis Kleve und das Regionale Bildungsnetzwerk Kreis Kleve bieten ab sofort eine Webseite mit Inhalten speziell für Kinder an. Unter www.kreiskleve-kinder.de können sich Mädchen und Jungen ab dem Grundschulalter mit kindgerecht aufbereiteten Inhalten über ihre Heimat informieren. Die Kinder-Homepage setzt einen Beschluss des Kreistags um. Ursprünglich hatte das politische Gremium entschieden, ein Sachbuch für Kinder im Grundschulalter zu entwerfen, um ihnen Themen wie Heimatgeschichte, Natur, Politik oder Verwaltung näherzubringen.

Nach reiflicher Überlegung und Recherche des Regionalen Bildungsbüros und der Schulaufsicht, hat die Verwaltung der Politik jedoch vorgeschlagen, statt eines Lehr- und Lesebuches ein hybrides Produkt in Form eine Kinderinternetseite zu entwickeln. „Uns war schnell klar, dass eine digitale Umsetzung zeitgemäßer ist als ein klassisches Schulbuch“, sagt Landrat Christoph Gerwers. Die Vorteile lägen auf der Hand: „Anders als ein Buch leidet die Qualität einer Webseite nicht bei intensiver Nutzung. Eine Homepage kann auch schneller aktualisiert oder ergänzt werden. Und nicht zuletzt haben auf eine Webseite auch viel mehr Personen Zugriff als auf ein Buch. Denn ich bin mir sicher: Auch Erwachsene werden unsere Kinder-Homepage interessant finden und sie können durchaus noch was über den Kreis Kleve lernen.“

Der Startbildschirm der Kinder-Homepage Kreis Kleve ist eine bunt illustrierte Karte des Kreisgebiets mit den Namen der Kommunen, Wahrzeichen sowie Themen, die typisch für das Kreisgebiet sind – etwa Radfahren, Gartenbau und Landwirtschaft, der Rhein oder die Autobahnen A57 und A3. Durch einen Klick auf das Symbol erhalten die Kinder bereits erste Informationen. „Genau das macht unsere Seite aus: Man wird sozusagen hineingezogen und kann sich dann stückweise weiter durch die Inhalte klicken“, sagt Zandra Boxnick, Fachbereichsleiterin Zentrale Verwaltung und verwaltungsfachliche Leitung des Regionalen Bildungsnetzwerks Kreis Kleve. Die Kinder-Homepage gliedert sich in fünf große Themenblöcke: Die Städte und Gemeinden im Kreis Kleve, Politik und Verwaltung, Leben im Kreis Kleve, Natur im Kreis Kleve sowie „Mach mit!“. Dort erfahren die Kinder in jeweils kleinen „Text-Häppchen“ Wissenswertes zu vielen Themenbereichen. Dabei entscheiden sie selbst, ob sie zu diesem Themenfeld noch „weiter“ klicken möchten oder dieser erste Einstieg ausreicht. Die Inhalte stammen von zahlreichen Autorinnen und Autoren aus dem Kreis Kleve, die jeweils ihr Fachgebiet für die Homepage aufbereitet haben.

Neben der privaten Nutzung kann und soll die Kinder-Homepage an den Grundschulen im Kreisgebiet im Sachkunde-Unterricht eingesetzt werden. „Die Themen, der Aufbau der Seite und die zeitgemäße, kindgerechte Ansprache basieren auf den Inhalten des Lehrplans im Sachkunde-Unterricht. Die Lehrerinnen und Lehrer können die Inhalte verwenden, um die Lernziele effektiv zu erreichen“, sagt Ann-Kathrin Kamber, Schulaufsicht für den Kreis Kleve und pädagogische Leitung des Regionalen Bildungsnetzwerks Kreis Kleve. „Durch die praxisnahe Anwendung, die visuelle Unterstützung und die Aktualität sowie die Vielfalt der Informationen wird das selbstständige Lernen gefördert. Zudem steigen bei den Schülerinnen und Schülern die Motivation und das Interesse, sich mit den Themen zu beschäftigen.“ Die Kinder-Homepage wird bei den kommenden Schulleiter-Dienstbesprechungen der Schulen mit Primarstufe vorgestellt. Zudem wird es eine Dienstbesprechung der Fachkonferenz-Vorsitzenden „Sachkunde-Unterricht“ geben, in der die Homepage ebenfalls Thema sein wird.

Ein Vorbild für die Kinder-Homepage des Kreises Kleve ist eine entsprechende Seite des Kreises Soest. Dazu wurden teilweise Ideen anderer Angebote speziell für Kinder aufgegriffen und angepasst. Wichtiger Partner für den Kreis Kleve und das Regionale Bildungsnetzwerk war die Agentur „Kids interactive“ aus Erfurt mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich digitaler Angebote für Kinder und Jugendliche.

Info: Das Regionale Bildungsbüro Kreis Kleve

Das Regionale Bildungsbüro Kreis Kleve hat im Februar 2012 seine Arbeit aufgenommen. Dabei handelt es sich um eine Kooperations-Vereinbarung des Kreises Kleve mit dem Land NRW. Die Mitarbeitenden stammen sowohl aus dem Verwaltungsbereich (Kreis Kleve) wie aus dem pädagogischen Bereich (Land NRW). Ziel der Arbeit des Regionalen Bildungsbüros ist es, den passenden Rahmen für eine ganzheitliche Bildung zu schaffen. Kinder und Jugendliche sollen die Chance haben, die Kompetenzen zu entwickeln, um im beruflichen, gesellschaftlichen und privaten Bereich bestehen zu können.

 

Landrat Christoph Gewers, Zandra Boxnick (r.), Fachbereichsleiterin Zentrale Verwaltung und verwaltungsfachliche Leitung des Regionalen Bildungsnetzwerks Kreis Kleve, und Ann-Kathrin Kamber, Schulaufsicht für den Kreis Kleve und pädagogische Leitung des Regionalen Bildungsnetzwerks werben für die neue Kinder-Homepage. Kreis Kleve © Kreis Kleve

Neueste Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie